Heute zeige ich zwei ganz schnelle und einfache Geister zu Halloween. Sie sind wirklich jeweils in 5 Minuten gemacht und eignen sich auch für die Last-Minute-Bastler unter euch.

Ihr benötigt für die ersten Geister, Taschentücher, einen Faden, eine Kugel Küchentücher, eine Schere und einen schwarzen Stift.

Als erstes fummelt ihr die Lagen der Taschentücher auseinander und legt sie versetzt aufeinander.

Danach steckt ihr die Kugel in die Mitte und knotet die Taschentücher um die Kugel.

Jetzt braucht ihr euren Geistern nur noch Gesichter zu malen, das ist ganz euch überlassen ob ihr sie lieber gruselig mögt oder lieber kindlich angehaucht.

Anschließend könnt ihr eure Geister aufhängen, sie machen sich auch im Fenster sehr gut.

Für die nächsten Geister benötigt ihr großes weißes Papier, eine Schere, einen schwarzen Stift und einen Faden.

Ihr zeichnet euch am besten den Geist vor, das wird am besten als Schnecke gemalt. Es muss nicht akkurat werden, denn beim schneiden kann man noch vieles ausbessern. 

Wenn ihr die Geister nun ausgeschnitten habt, dann brauchen auch sie noch ihre Gesichter. Auch hier ist eurer Kreativität keine Grenze gesetzt.

Nun könnt ihr eure Geister aufhängen und somit schweben lassen. Ich wünsche euch viel Spaß beim nach basteln.

Und wenn ihr gerade schon dabei seid, dann schaut auch bei den anderen Bloggern der Halloweenbloggerparade vorbei…..

Wer macht alles mit bei der Blogger Parade “Halloween”:

Torten, Kuchen & Gebäck:

Tatjana von wiesenknopfschreibselei.de

Stephanie von cockerlifestyleandmore.de

Verena von sweetandlifestyle.com

Carina von carinas-foodblog.de

Kathrin von pippistattannika.de

Hanni Fuchs von hannifuchs.de

Snack & Drinks:

Michael von salzig-suess-lecker.de

Julia von lilalummerland.com

Rebekka von rheinherztelbe.de

Bernadette von einladungzumessen.blogspot.co.at

Katii von suechtignach.at

Deko/DIY:

Melanie von lalemie.de

Katja von mamatized.com

Natascha von day-dreamin.de

Jaqueline von books-beauty-and-creativity.blogspot.de

Katharina von mimiundich.com
Ihr könnt auch einfach #Halloweenbloggerparade bei Google & Co. eingeben, dann findet ihr die Rezepte auch 🙂

Weitere interessante Artikel

Hinterlasse einen Kommentar