WERBUNG

 

In einem früheren Artikel habe ich schon einmal geschrieben warum wir kindergartenfrei sind, Gründe warum wir keine Kita besuchen, und wurde damals auch dazu gefragt, was wir denn den ganzen Tag so machen.

So mancher stellt sich nämlich vor, dass man mit den Kindern irgendwann aus dem Bett fällt und dann den Tag irgendwie bis abends rum bekommt, bis man die Kinder wieder ins Bett steckt. Das mag eventuell auch vorkommen, allerdings nicht bei uns. Wir haben einen recht strukturierten Tagesablauf, der zwar etwas Spielraum bietet, aber im Großen und Ganzen natürlich routiniert ist. Denn Kinder lieben Routinen, es gibt ihnen Sicherheit und gerade kleine Kinder benötigen diese noch sehr stark.

 


Den Tag beginnen

Wir beginnen den Tag recht früh, gegen 7.00 Uhr. Es werden die Windeln beider gewechselt und dann ziehen wir uns an und waschen uns. Anschließend bereite ich das Frühstück vor. Das kann ganz unterschiedlich ausfallen, mal gibt es Joghurt, oder ein Müsli, mal mache ich Pfannkuchen oder so wie heute, da habe ich Brötchen gebacken. Die Utensilo Stoffkörbchen von Babauba eignen sich wunderbar für einen Brötchenkorb, so kann der Tag schon ganz bunt beginnen.
Nach dem Frühstück räumen wir unseren Tisch auf und legen alle Sachen zurück in den Kühlschrank. Danach gehen wir die Zähne putzen. Da macht Ben mittlerweile schon recht gut und selbstständig, nur kurz muss ich nachputzen und schon sind die Zähne blitzeblank. Putzen sich eure Kinder gerne die Zähne? Wenn nicht versucht es mal mit einem tollen Zahnputzlied, davon gibt es eine ganze Menge.

 

Langarmshirt Kinder, Kinder Langarmshirt, Longsleeves, Longsleeve Kinder, Kinder und Haushalt


Der Haushalt macht sich nicht von allein

Ich lasse Ben wenn möglich bei der Hausarbeit helfen und in der Regel erledigen wir das recht früh am Tag, damit wir den restlichen Tag “frei” haben. Ben liebt es mir im Haushalt zu helfen! Ja, wirklich. Auch wenn das Bild sehr gestellt ist, räumt er ausgesprochen gern die Waschmaschine ein und aus. Er staubsaugt und wischt, selbst aufräumen und etwas in die Mülltonne schmeißen sind in seinem Repertoire der Haushaltsarbeiten, die er gerne macht. Ich habe ebenfalls einen festen Putzplan und so wissen wir immer, welcher Raum wann dran ist. Allerdings putze ich die Räume ohne die Kinder, ganz einfach weil es schneller geht.

 

Freispiel, Spielen, Babauba, bunt, Feuerwehrshirt


Angebote und Freispiel

Nach unserer Haushaltsparty werden dann Angebote durchgeführt und/oder dem Freispiel gefrönt. Das Freispiel ist für Kinder enorm wichtig. Sie entwickeln dort ihre eigenen kleinen Phantasiewelten und leben sich kreativ aus. Diese Freispielzeit unterstütze ich in dem ich ihn die Zügel in die Hand gebe. Er entscheidet was wir spielen und wie wir spielen. Manchmal nutze ich diese Zeit auch um mit Tom etwas zu machen, so dass Ben seine Zeit alleine nutzen kann. In dieser Zeit mache ich aber auch gerne Angebote, so haben wir es im Kindergarten immer genannt, wenn eine Aktivität angeleitet wurde. Und so ist das auch bei uns, denn es gibt jeden Tag ein kleines Angebot und manchmal auch ein oder zwei mehr. Heute haben wir z.B. Das Kinderzimmerfenster herbstlich gestaltet.

 

Herbstfenster, Fingerfarben, Fenstergestaltung

 

Mittagessen und Mittagsruhe

Gegen 12.00 Uhr essen wir zu Mittag. Auch hier ist das Speisenangebot unterschiedlich, mal essen wir ganz ungesund Pommes und Fischstäbchen und mal gibt es z.B. Gemüsenudeln. Wichtig ist mir das es schmeckt und gegessen wird. Nach dem Essen räumen wir wieder gemeinsam den Tisch auf und so langsam machen sich ein paar müde Beinchen auf ins Bett. Nach dem der Mund gewaschen wurde legt sich Ben ins Bett und lauscht noch einer Hörgeschichte. Tom stille ich in den Schlaf und habe dann etwa 30 Minuten Zeit um zu schreiben oder etwas anderes zu machen, was mit Kindern nicht funktioniert. Denn nach dem Mittagsschlaf geht es um 13.00 Uhr schon wieder rund. Immer in Action!

 

Farben lernen, Lernkarten, Babauba, Langarmshirt Kinder, Kinder Langarmshirt, Longsleeves, Longsleeve Kinder

 

Lernaufgaben

Ich wurde einmal gefragt was ein Kind denn in der Zeit vor der Schule lernen sollte damit es einen guten Schulstart hat. Meine Antwort war ein wenig ernüchternd für die Mutter.

  • Das Kind sollte sich selbstständig an- und ausziehen können
  • Die Toilette sollte selbstständig besucht werden
  • Sozialregeln sollten beherrscht werden (Bitte, Danke, Entschuldigung…)
  • Das Kind sollte eigenständig essen und trinken können (Besteck benutzen, Getränk einschütten…)
  • Farben und Formen sollten bekannt sein
  • Ein Stift sollte ordentlich gehalten werden können
  • Ein Roller, Laufrad oder Fahrrad sollte befahren werden können
  • Die Zahlen bis 10 sollten gezählt werden können

Die fragende Mutter machte große Augen, denn sie konnte nicht glauben, dass das alles sein sollte. Aber ein Kind muss vor Schulstart noch nicht alle Buchstaben kennen oder gar schreiben und lesen können. Das lernen sie schließlich alles in der Schule. Trotzdem kann man natürlich die Neugier der Kinder fordern und fördern. Auch wenn man kindergartenfrei ist, z.B. mit Lernaufgaben. Ich werde euch in der kommenden Zeit immer mal wieder kleine Projekte zeigen, die wir hier zuhause so machen. 
Derzeit dreht sich bei uns alles um das Thema Farben. Die Lernkarten von Babauba sind da wirklich sehr hilfreich um mit dem Kind die Farben kennen und benennen zu lernen. Aber auch Bücher und Spiele können sich rund um das gewählte Thema handeln. Es müssen nicht immer die Lernblätter wie in der Schule sein, auch wenn ich die sehr gerne bei Noel verwendet habe und bestimmt auch irgendwann bei Ben wieder verwenden werde.

 

Meer, Wal, Seestern, Oktopus, Baby, Babauba,Erstlingsausstattung, Erstlingsset, Baby Erstausstattung Set, Baby Erstausstattung Kleidung

 

Immer in Bewegung 

Genug still gesessen, nun müssen wir uns bewegen. Also raus an die frische Luft und ab auf den Spielplatz oder an den See spazieren gehen. Wenn das aber nicht möglich ist, dann nutzen wir unsere ausrangierte Matratze und hüpfen und rollen und toben auf ihr herum. Auch unser Panda zieht noch seine Kreise in der Wohnung. Und unser liebsten Drinnen-Tobe-Spiel ist die Luftballonjagd, die liebte ICH schon als Kind und natürlich lieben meine Kinder sie ebenfalls.
Manchmal ist uns aber nach gar nicht so viel Action, dann nutzen wir gerne noch mal etwas Freispiel, hören Musik und singen oder hören eine Hörgeschichte und malen, kneten, basteln.

 

Kinder Leggings, Mädchen Leggings, bunte Leggings, Leggings mit Muster

 

Zur Ruhe kommen

Dann beginnt für uns langsam die ruhigere Phase. Wenn wir lange draußen waren oder viel getobt haben machen wir nun etwas ruhiges. Wie eben schon geschrieben, z.B. hören wir eine Hörgeschichte und malen, kneten, basteln, oder wir spielen ein Tischspiel oder puzzlen. Außerdem lesen wir das ein oder andere Buch und kuscheln ausgiebig. Die Zeiten des “freiwilligen” Kuschelns sind nämlich leider schon vorbei. Daher nutze ich diese Lesezeit immer auch für ein paar Kuschelminuten. Und wenn ihr euch nun fragt, wo lässt sie denn die Fernsehzeit? Achtung! Sie kommt jetzt. Und zwar wir um 18.45 Uhr nach dem Abendessen der Fernseher angemacht und wir schauen das Baumhaus und das Sandmännchen.

 

Stoffbeutel, Stoffbeutel Zugband, Stauraum, baden, plantschen

 

Der Tag endet bald

Nach der Fernsehzeit ist Badezeit und zwar sonntags, dienstags und donnerstags. An den restlichen Tagen reicht es die Kinder zu waschen. Nunja, manchmal auch nicht. Gerade die Tage an denen gebadet wird, wird es ganz gemütlich bei uns. Ich habe als Kind die Badetage richtig genossen und möchte es meinen Kindern ebenfalls so “muckelig” wie möglich machen.
Nun werden auch noch die Zähne geputzt, die Ohren gesäubert und die Haare gekämmt. Anschließend fällt Ben dann auch ins Bett und wir singen noch ein Schlaflied und wünschen uns eine schöne gute Nacht. 20.00 Uhr der Tag ist zu ende und eine hoffentlich schlafreiche Nacht beginnt.

 

So sieht derzeit unser kindergartenfreier Tagesablauf mit unseren Routinen aus. Zwischendurch wird natürlich auch Tom bespaßt und gestillt. Termine gemacht, gekocht, gebacken und geputzt. Das läuft aber meistens in der Freispielzeit nebenher. Unser Tag ist natürlich auch etwas variabel, Termine werden gerne am Vormittag wahrgenommen, Besuche passieren z.B. eher nachmittags. So langsam beginnen auch die ersten Spielplatzverabredungen und auch die geschehen in der Regel dann in unsere Zeit die wir sowieso draußen verbringen.

 

Dreieckstuch Baby, Geschwister, Kindergartenfrei, Brüder

Instagramgewinnspiel mit BABAUBA

Zu guter letzt möchte ich euch auf mein Instagramgewinnspiel aufmerksam machen. Zusammen mit Babauba verlose ich einen 50 Euro Gutschein für den Onlineshop. Also schaut gerne vorbei, ich drücke euch die Daumen.

Weitere interessante Artikel

5 Kommentare

  1. Lisa

    10. September 2018 at 11:08

    Vielen Dank für diesen interessanten Einblick in einen kindergartenfreien Tag! Ich hab auch noch beide Kids zuhause, aber für den Großen gehts bald los mit dem Kindergarten – mit gemischten Gefühlen meinerseits…

    Wir versuchen gerne unser Glück beim Gewinnspiel, Instaname frauhaifisch.

  2. Yasmin

    10. September 2018 at 12:52

    Danke für deinen Einblick 🙂 Ich finde es sehr spannend und interessant zu lesen. Mach weiter so *Daumen hoch*. Nebenbei hüpfen wir noch in den Lostopf für dein Gewinnspiel (Lennox_Mama Instagram). Liebste Grüße

  3. Katharina (insta: kamitka)

    10. September 2018 at 15:29

    Das meistert ihr toll! 🙂 finders auch super dass die Kinder dir beim Haushalt helfen.

  4. Katja

    12. September 2018 at 20:30

    Ich bewundere Dich für diese klare Struktur. Mein Sohn geht in den Kindergarten, aber wenn er mal Zuhause bleibt, dann treiben wir eher planlos durch den Tag…
    Hier konnte ich jetzt einige gute Anregungen mitnehmen!
    LG Katja1382

  5. Farben lernen durch zuordnen | lalemie.de

    20. September 2018 at 15:44

    […] möchte ich euch auch die Farblernkarten von Babauba noch einmal genauer vorstellen. In dem Beitrag ein kunterbunter kindergartenfreier Tag haben wir die Karten im Rahmen einer Kooperation zur Verfügung gestellt […]

Hinterlasse einen Kommentar