Markus vom Kinderliedergarten hat zur Blogparade Mehr Musik ins Kinderzimmer – Schlaflieder und Abendrituale für Babys und Kleinkinder aufgerufen, der wir sehr gerne folgen. Unsere kleine Abendroutine zeigen wir euch gerne.

Zwischen 17.00 und 18.00 Uhr gibt es bei uns Abendessen. Es kommt darauf an, wann und was wir zu Mittag gegessen haben.

Anschließend werden sich die Zähne geputzt. Ben muss man die Zahnbürste nach einigen Minuten praktisch aus der Hand reißen, da er gar nicht aufhören möchte, sich die Zähne zu putzen. Bei Noel ist es mittlerweile leider nicht mehr der Fall und ihn muss man zu einer gründlichen Reinigung immer wieder ermahnen.

Wir haben nun eingeführt, jeden Abend kurz zu baden. Denn es entspannt Ben wirklich sehr, wenn er in der warmen Badewanne war. Somit gibt es jeden Abend ein kleines Bad, mit wenig Wasser.

Anschließend geht es ins Schlafzimmer wo Ben eingecremt und eingeölt wird und dann seinen Schlafanzug angezogen bekommt.

Dann wird noch gekuschelt und gesungen, das machen wir schon seit der Schwangerschaft so. Der Papa kann ganz toll “Lalelu” singen. Die Mama darf dieses Lied wiederum leider nicht singen, das mag Ben nämlich gar nicht. Dieses Recht hat nur der Papa. Ich darf hingegen sehr gerne Lieder aus Kinderfilmen singen. Zum Winter hin sehr gerne, “Es war einmal im Dezember”. Im Allgemeinen mögen wir sehr gerne auch die Lieder von Disney.

Und wenn einmal nicht gesungen wird, weil ich keine Stimme habe oder krank bin, dann wird sich zumindest Musik angehört. Zum Beispiel das Lied vom PianoPapa – Wenn der Mann im Mond das Licht ausknipst, aber auch dieses Lied wird sehr geliebt.

Ich hoffe, euch hat unsere kleine Abendroutine gefallen.

Weitere interessante Artikel

Hinterlasse einen Kommentar