Wenn dir das Leben Zitronen gibt, mach einen Kuchen daraus!

Wenn es mal wieder schnell gehen muss, habe ich heute ein ganz simples Rezept für Zitronenkuchen für euch! Der gelingt garantiert und ist auch noch vegan! Im Übrigen auch mein aller aller liebster Trockenkuchen (Warum nennt man sie eigentlich Trockenkuchen? Er ist doch gar nicht so trocken 😉

Zutaten:
300 gr. Mehl
300 ml Kokosmilch
125 gr. Zucker
1 Pck. Backpulver
2 Pck. Vanillinzucker
Saft einer Zitrone (Etwas für die Glasur lassen)
Für die Glasur
ca. 100 gr. Puderzucker
ca. 1 – 2 EL Zitronensaft

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät gut verrühren.
Den Teig in eine Kastenform geben und für ca. 40 – 45 Minuten im Backofen 180 Grad backen. Wenn der Kuchen fertig ist, aus dem Backofen holen und kurz abkühlen lassen. In dieser Zeit den Zuckerguss vorbereiten.Dazu Puderzucker mit Zitronenkonzentrat vermischen. Die Glasur sollte nun gut auf dem Kuchen verteilt werden, anschließend muss der Kuchen für etwa eine Stunde stehen, damit die Glasur schön fest werden kann.

Eines meiner absoluten Lieblingskuchen-Rezepte. Der Teig eignet sich übrigens auch hervorragend für Muffins. Also auf die Backbleche, fertig, LOS!

Was ist euer liebster Kuchen? Oder esst ihr lieber Torte? Lasst es mich doch in den Kommentaren wissen.

Weitere interessante Artikel

Hinterlasse einen Kommentar